SCC / SCP

Möchten Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen?

In der deutschen Industrie (besonders in Kraftwerken und der chemischen Industrie) werden regelmäßig Fremdfirmen, sogenannte Kontraktoren, eingesetzt. Damit die eigenen Mitarbeiter und die der Kontraktoren sich nicht gegenseitig gefährden, verlangen die Auftraggeber einen einheitlichen Sicherheitsstandard, welcher durch das SGU (Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz-) Managementsystem gegeben ist.

Erhöhen Sie Ihre Rechtssicherheit durch die Organisation und Einführung eines SGU-Managementsystems. Bei der Einführung beraten wir Sie gerne.

Bei der SCC-Zertifizierung wird im Wesentlichen zwischen drei Zertifikaten unterschieden:

SCC* (eingeschränktes Zertifikat)
Dieses Managementsystem bezieht sich auf Unternehmen mit weniger als 35 Mitarbeitern, die keine Subunternehmen einsetzen.

SCC** (uneingeschränktes Zertifikat)
Dieses Managementsystem bezieht sich auf Firmen, welche mehr als 35 Mitarbeiter oder weniger beschäftigen, aber mit Subunternehmen arbeiten.

SCCP (Petrochemie)
Da in der Petrochemie besondere Anforderungen an die Sicherheit gestellt werden, ist dieser Scope auf die Anforderungen der chemischen Industrie ausgerichtet.

SCP  (Zertifikat für Personaldienstleister)

Dieses Managementsysten bezieht sich auf Unternehmen in der Arbeitnehmerüberlassung

Zur Zertifizierung wird ein akkreditierter SCC-Zertifizierer hinzugezogen, welcher im Unternehmen alle SCC-relevanten Dokumentationen und Prozesse auf ihre Funktion überprüft. Das Zertifikat ist 3 Jahre gültig und wird jährlich überprüft.